Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist eine von der gesetzlichen Unfallversicherung aufgrund der Ergebnisse der Rehabilitation von Leistungssportlern entwickelte ambulante Therapieform. Sie kombiniert Krankengymnastik, Physikalische Therapie mit der Medizinischen Trainingstherapie.

Wurde bei einem Unfall der Stütz- und Bewegungsapparat betroffen, beseitigt die EAP schwere Funktions- und Leistungsbeeinträchtigungen sowie Funktionsstörungen. Zudem werden entstandene Kraft-, Koordinations- und Ausdauerdefizite effizient behandelt und die Belastungsfähigkeit der verletzten Strukturen wieder hergestellt.

In den fysioconcept-Praxen wird die EAP nicht nur für Berufsunfälle angeboten sondern auch als sportartspezifische EAP durchgeführt. Spezielle Trainingsabläufe an speziell entwickelten Sportgeräten garantieren ein individuelles und funktionelles Training, um wieder optimal in der jeweiligen Sportart arbeiten zu können.

Mögliche Bausteine Ihrer Erweiterten Ambulanten Physiotherapie:

  • Krankengymnastik + Manuelle Therapie
  • Herz-Kreislauf-Training und Aufbautraining (MTT)
  • PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Facilitation)
  • Schlingentischtherapie / Extensionsbehandlung
  • Bewegungsschienen
  • Klassische Massage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Massagetechniken (Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage, Periostmassage)
  • Wärme- und Kältetherapie
  • Elektrotherapie
  • Wirbelsäulentraining nach FPZ-Konzept
  • Gang- und Koordinationstraining
  • Anti-Gravity Laufband